Öffentliche-Veranstaltung Schmerzen im Alter und bei Menschen mit Demenz

Öffentliches-Webinar – Schmerzen im Alter und bei Menschen mit Demenz.

Was könnte eine geeignete Schmerzeinschätzung im Team sein?

Was verstehen wir unter kulturellem Schmerzverhalten?

Wie gehen wir mit Schmerzerleben um, wenn es einen Unterschied machen kann,  ob man nach Schmerzen frägt oder ob es, wo wehtut?

Wie erkennt man Schmerzen bei Menschen mit Demenz? Die kognitiven Einschränkungen oder der Verlust der Fähigkeit, sich verbal verständlich zu machen, bedürfen bei Menschen mit Demenz sowie hochbetagte häufig eines anderen Zugangs zur Beurteilung ihrer Schmerzen.

Demenziell Erkrankte Menschen verlieren irgendwann das erlernte Wissen darüber, was ein Schmerz ist. Sie können den Schmerz nicht ihrem Körper, einem Organ oder einer Krankheit zuordnen. Sie zeigen ausgeprägte Mimik und vegetative Symptome.

Durch den kognitiven Bedeutungsverlust, was ein Schmerz ist, könnten Menschen mit Demenz z. B. auch andere unangenehme Empfindungen oder Gefühle für sich als Schmerzen interpretieren und entsprechend darauf reagieren.

Keine Veranstaltungen

X