Öffentliche-Veranstaltung Freiheitsentziehende Massnahmen in der Pflege

Öffentliches Webinar Freiheitsentziehende Massnahmen in der Pflege

Freiheitsentziehende Maßnahmen mit einem Rechtfertigungsgrund sind in Einzelfällen unerlässlich und dienen zum Schutz der körperlichen Unversehrtheit oder auch zur medikamentösen Heilbehandlung einer Angststörung mit Psychopharmaka.

In anderen Fällen könnte man trotz der vorherrschenden Spannungsfelder zwischen Schutz und Freiheit und dessen Verantwortung auf diese sogenannten unterbringungsähnlichen Maßnahmen verzichten, oder ohne haftungsrechtlicher Bedenken diese auf ein Mindestmaß reduzieren.

Juli

21jul17:4520:00Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege - WebinarDieses Webinar gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Rechtslage und vermittelt den Teilnehmern Klarheit darüber, unter welchen rechtlichen Voraussetzungen eine Fixierung (mechanisch oder medikamentös) geboten ist. Alternativen zur Freiheitsentziehung werden diskutiert. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen und anhand fachlicher wie praktischer Impulse zu reflektieren.

X